Rezept Eiskuchen [tasty tuesday]

Hallo Mädels,

ich liebe liebe liebe Eis! Und als Kuchen sowieso!

Daher gehört zu meinen liebsten Kuchen auch der Eiskuchen und selbstgemacht schmeckt er eh noch am besten.

Er ist eigentlich ganz leicht gemacht, braucht nur etwas Zeit, da man die Zutaten alle klein hacken muss.

Ihr benötigt:

  • 4 Becher Sahne
  • 300g Blockschokolade (es gehen auch 200g, aber mit 300g ist mehr porno!!)
  • 150g Baiser
  • 50 – 70g Krokant
  • 50g gehackte Mandeln

 

Die 4 Becher Sahne schlagt ihr steif. Ich mache dies immer so mit dem Mixer und nutze kein Sahnesteif oder ähnliches. Dauert vielleicht etwas länger geht aber problemlos.

Die Blockschokolade hackt ihr in kleine Stücke. Die Größe könnt ihr natürlich selbst bestimmen und wie ihr es am liebsten mögt. Ich mache sie immer recht klein, da ich es lieber habe, wenn es schön verteilt ist und es nicht zu dicke Stücke sind.

Das Baiser könnt ihr bei Edeka, Real oder anderen Supermärkten kaufen. Das gibt es dort in Tüten. Meist sind es so kleinere Schaumtröpfchen. Bei Edeka hab ich letzten versehentlich eine falsche Tüte gegriffen, denn es gibt sie wohl auch mit Geschmack, wie Erdbeere usw., das eignet sich natürlich nicht so sonderlich gut.
Das vom Bäcker geht aber selbstverständlich auch!

Ich zerdrücke die kleinen Tropfen meist in einer Tüte, dass es kleine Stücke nur noch werden und vor allem auch eher teilweise staubig. Mit Messer geht es auch, ist aber viel mühseliger und dauert eeeeewig! Durch das extreme zerdrücken und eher schon staubige verbindet sich die Masse viel besser mit der Sahne und nimmt den Geschmack an.

82de82a6846111e3a7ef126c69773bde_8

Habt ihr alles klein gehackt könnt ihr es unter die steif geschlagene Sahne heben. Hier gebe ich dann auch Krokant und Mandeln hinzu.

Ich mische dann alles gut unter mit einem Löffel und gebe es in eine Kuchenform. Welche Form ihr nutzt ist eigentlich egal. Ich bevorzuge die runde Form, da man das äußere gut ablösen kann, wenn es gefroren ist.
Bei einer Kastenform empfiehlt sich diese etwas mit Alufolie auszulegen, da ihr sonst das gute Stück nicht mehr herausbekommt.

Ich lasse den Kuchen immer ne gute Nacht im Eisfach, damit er schön durchgehärtet ist.

IMG_2290

Lasst mich mal wissen, ob ihr das nachgemacht habt und ob es euch ebenfalls so gut geschmeckt hat wie mir. Ich könnte ihn täglich mampfen! Smiley

Guten Appetit!

Unterschrift

About

12 Comments

  • Anna 25. Februar 2014 at 14:24 Reply

    Wirds bei mir am Samstag zu meinem Geburtstag geben, danke für das Rezept! Hab ich in der Kindheit geliebt, aber meine Oma wollte nie jemandem verraten wie es geht 😉

  • Franny 20. Februar 2014 at 00:51 Reply

    Woah geil! Wer steht denn bitte nicht auf Eis 😉 Ausgerechnet jetzt muss ich sowas sehen, wo ich mir doch so fest vorgenommen habe zu fasten. Naja! *smile* Kann man die Eistorte in etwa mit den Knusperschichten des Vinetta Eisgedöns vergleichen???

    Lieben Gruß
    Franny

    • Sally 20. Februar 2014 at 08:11 Reply

      Also ich finde nicht, dass man die vergleichen kann. Die Eistorte ist vieeeel geiler 😀 Schmeckt ja auch nicht so stark nach Vanille, weil das Baiser anders ist und vieeeel mehr Schokostücke 😀

  • Steffi 19. Februar 2014 at 13:19 Reply

    *Lesezeichen hinzufügen*
    Wird definitiv nachgemacht! Ich liebe so simple Rezepte!

  • Sarah 18. Februar 2014 at 22:52 Reply

    Waaah schlechte Erinnerungen >__<

    • Sally 19. Februar 2014 at 07:54 Reply

      Was heißt schlechte Erinnerung? 🙂

  • Sandra 18. Februar 2014 at 18:31 Reply

    Hammercoole Idee, ich stell mir das ja auch köstlich mit After Eight drin vor. Danke fürs zeigen 🙂 LG

  • Lena 18. Februar 2014 at 17:47 Reply

    Wow, das klingt ja mal lecker! lg Lena

  • Mrs. Mohntag 18. Februar 2014 at 17:42 Reply

    Oh Gott! Ich liebe Eistorte! Das gab es bei uns immer früher zu den Kindergeburtstagen und eigentlich immer wenn ich das sagen hatte was „gebacken“ wird. Wir haben den Kuchen zwar immer von der Konditorei geholt, aber ich so wie sich dein Rezept liest, müsste es haargenau die gleiche Rezeptur sein (mir ist grad unerklärlich warum wir den immer gekauft haben, scheint ja total easy zu sein).

    Lange Rede, kurzer Sinn: im Sommer werde ich dein Rezept garantiert mal ausprobieren!
    Danke! Ich hatte vollkommen vergessen, dass es Eistorte gibt :D.

  • Anna 18. Februar 2014 at 17:13 Reply

    Die Eis-Torte hat meine Mama früher immer gemacht und ich könnte mich davon den ganzen Tag ernähren.
    Ich muss mal ein bisschen Platz in meinem kleinen Gefrierfach machen, damit ich sie auch endlich mal wieder machen kann <3

  • LoveT. 18. Februar 2014 at 15:42 Reply

    Interessantes Rezept! Werd das mal probieren!

    Kußi :*

  • Beauty Mango 18. Februar 2014 at 15:29 Reply

    Das klingt ja lecker! Hab ich so noch nie gegessen.

Leave a Comment