Follow:

Welche Lebensmittel passen zu mir und sind für meinen Körper verträglich? Mit myNutrition 100 zum Erfolg.

Anzeige
Wer kennt es nicht? Man isst etwas und danach fühlt man sich leider nicht so gut? Nein, nicht weil man sich einfach überfressen hat, sondern weil man irgendetwas nicht sonderlich gut vertragen hat. Ich kenne das wirklich sehr gut und hatte früher noch mehr Probleme damit als jetzt. Mit LYKON und dem Paket myNutrition 100 könnt ihr nun ganz leicht heraus finden auf welche Nahrungsmittel euer Körper anspringt.

Was ist LYKON?

Mit LYKON könnt ihr anhand verschiedener Pakete, die es zu bestellen gibt, Bluttests machen lassen. Euch werden dadurch je nach Paket die gewünschten Empfehlungen ausgewertet.

myNutrition 100 (1 von 1)

Bluttests für individuelle Ziele
Unsere verschiedenen Tests helfen Dir dabei, Deine Biomarker zu verstehen und anhand unserer Empfehlungen Deine Ernährung, Vitalität und Fitness gezielt zu steuern.

Aktuell gibt es 5 verschiedene Bluttest Pakete. Diese unterscheiden sich nicht nur preislich, sondern auch von den Ergebnissen, also welche Variante ihr ausgewählt habt.

Ich habe mit für den myNutrition 100 entschieden.

myNutrition 100

Preislich liegt der myNutrition 100 bei 129€, wobei er aktuell auf 99€ reduziert ist.

myNutrition 100 (1 von 1)-2

Bei Bestellung bekommt man ein komplettes Paket zugeschickt mit einer sehr ausführlichen Anleitung, die man sehr gut versteht und keine Fragen hinterlässt.

Blutabnahme zu Hause? Ja, das geht und zwar eigentlich ganz einfach.

Wenn ihr nicht so ganz wisst, wie es am besten geht, könnt ihr euch auch online ein Video anschauen. Das erklärt auch noch mal alles im Detail!

myNutrition 100 (1 von 1)-4myNutrition 100 (1 von 1)-3myNutrition 100 (1 von 1)-5

Nach Erhalt von meinem Test habe ich mir zunächst ein Profil online erstellt. Man erhält mit dem Paket einen Registrierungscode, den man bei der Erstellung des Profils eingeben kann.

Ihr hinterlegt direkt bei der Registrierung eure Vorlieben und welche Lebensmittel ihr zu euch nehmt. Lebt ihr vegan oder vegetarisch oder kennt ihr ggf. Unverträglichkeiten? Dann ist hier direkt die Möglichkeit alles anzugeben.

Danach sollte man sich sehr ausführlich die Anleitung durchlesen bzw. am besten schon davor. So weiß man jeden Schritt direkt im Detail.

Wie läuft das ab?

Die Blutentnahme sollte nur Montag, Dienstag oder Mittwoch erfolgen und noch am gleichen Tag in die Post gehen. So ist sichergestellt, dass eure Blutprobe nicht über das Wochenende in der Post liegt und leider unbrauchbar wird.

Einen Umschlag erhaltet ihr ebenfalls direkt mit dem Paket. Dieser ist beschriftet und frankiert. Ihr braucht auch also um den Versand keine Sorge machen, nur schauen, dass eure Probe schnell zur Post geht.

Für die Blutentnahme ist in dem myNutrion 100 Paket alles dabei. Desinfektion, Zelletten und auch ein “Gerät” für den Piekser. Auch bekommt ihr direkt ein Röhrchen dazu in dem ihr das Blut auffangen müsst.

myNutrition 100 (1 von 1)-6

Ich habe meinen Test direkt an einem Montag durchgeführt.

Der ganze Ablauf war wirklich kein Problem. Ich hatte die größten Probleme mir selbst in den Finger zu pieksen. Das war ein sehr komisches Gefühl und ich habe mich nicht wirklich getraut.
Mein Mann hat neben mir gestanden, weil er mir bei den Fotos geholfen hat und er hat mich dann auch pieksen müssen. Es war gar nicht schlimm, aber irgendwie konnte ich mich selbst nicht überwinden.

Anfangs hatte ich Bedenken, ob so ein kleiner Stich genug Blut abgeben würde, aber das war wirklich gar kein Problem. Die Tipps in der Anleitung und auch vom Video haben mir hier geholfen, dass ich ausreichend Blut für den myNutrition 100 Test entnehmen konnte.

myNutrition 100 (1 von 1)-7myNutrition 100 (1 von 1)-8

Wichtig ist noch, dass ihr die Röhrchen beschriftet. Aufkleber sind alle mit bei dem Paket dabei, dass eure Probe dann zu eurer Registrierung zugeordnet werden kann.

Mittwochs lagen dann schon meine Ergebnisse für mich online bereit!

Meine Ergebnisse

Ich zeige euch noch kurz die Übersicht meiner Ergebnisse.

image

Nun könnt ihr noch ins Detail gehen und die einzelnen Lebensmittel aufrufen.
Bei Ananas war ich nicht überrascht, da ich merke, dass ich sie nicht immer sehr gut vertrage.

Banane hat mich aber doch sehr gewundert. Da merke ich selbst eigentlich nie etwas, wobei ich auch nicht täglich Banane verzehre.
Ei wurde mir sogar auch mal von einem Arzt genannt als ich einen Allergietest habe machen lassen, wobei bei einem Allergietest nur eine geringe Anzahl an Lebensmitteln getestet werden.

Wenn man auf die einzelnen Lebensmittel klickt, bekommt man hierzu auch noch weitere Informationen.
Was ich gut finde ist, dass man hier alternative Lebensmittel vorgeschlagen bekommt, die man stattdessen gut essen kann.

imageimage

 

 

Bei mir halten sich die Unverträglichkeiten noch im Rahmen, wobei es trotzdem gut für mich ist zu wissen auf was mein Körper reagiert und was nicht.
So kann man definitiv mehr für sich und eine gute Ernährung machen.

Mich hat der Test wirklich auch sehr neugierig auf die anderen Pakete gemacht.

Wenn das bei euch auch der Fall ist könnt ihr mit dem Rabattcode PINKYSALLY10 bei LYKON direkt bestellen und erhaltet 10% Nachlass auf alle Produkte.

Wie findet ihr die Idee mit den Bluttests? Würdet ihr so etwas für euch beanspruchen? Welcher Test wäre für euch besonders interessant?

Unterschrift

 

 

Related:

Previous Post Next Post

8 Comments

  • Reply Rosegoldaholic

    Liebe Sally,

    danke für den ausführlichen Artikel. Du hast mich wirklich neugierig gemacht, da ich auch nach dem Verzehr mancher Lebensmittel ein komisches Gefühl habe.
    Ich überlege momentan stark, mir diesen Test und danach vielleicht den Haut und Haartest mal näher anzuschauen.

    LG Astrid

    12. November 2017 at 23:12
  • Reply Judith

    Sehr schöner Post 🙂 ich habe so einen test mal bei meinem Arzt durchführen lassen weil ich fast täglich Beschwerden hatte, die ich aber gar nicht wirklich bestimmten Lebensmitteln zuordnen konnte. Gekostet hat der test so um die 120€, die es mir aber auf jeden Fall wert waren. Es wurden glaube ich aber nur 50 Sachen getestet, von daher klingt der test den du vorstellst total interessant und es juckt mich etwas in den Fingern diesen auch mal auszuprobieren und mit dem von meinem Arzt zu vergleichen ^^ finde den Preis eigentlich auch in Ordnung, so was macht man ja in der Regel nur einmal und über Unverträglichkeiten Bescheid zu wissen kann einem um einiges mehr an Lebensqualität bringen.
    Liebe Grüße 🙂

    25. August 2017 at 15:43
  • Reply Simone

    Das ist ja mega interessant. Ich hätte nicht gedacht, dass du auf Banane reagierst… Dabei sind doch unsere Fitness Pfannkuchen so beliebt bei uns beiden 😉 Komisch…
    Das hat mich aber auch definitiv neugierig gemacht. Vielleicht muss ich das auch mal probieren. Dann muss der Jan mich auch pieksen 😀

    23. August 2017 at 15:31
  • Reply Andrea

    Ich bin ja Pollen- und Tierhaarallergiker und habe leider in den letzten Jahren festgestellt, dass ich verschiedene Lebensmittel auch nicht mehr gut vertrage, es sind sogenannte Kreuzallergien entstanden, die sich bei mir aber nur optisch äußern, also Ausschlag oder ein Anschwellen der Lippen, was heißt „nur“, ist halt auch ein Zeichen, dass ich es meiden sollte. Rohe Möhren gehen bei mir nicht mehr (gekocht schon), Walnüsse und Haselnüsse und seit dem letzten Jahr auch Nektarinen. Für mich wäre so ein Test sicher hilfreich, da man manchmal schon Angst hat, sich etwas nur in den Mund zu stecken. Werde mir Deinen Post auf jeden Fall mal abspeichern. Schön, dass Du nun auch Gewissheit hast, was bei Dir nicht so gut funktioniert! Liebe Grüße

    23. August 2017 at 10:22
  • Reply Sabine (BeautyBiene24)

    Ich finde solche Bluttests total interessant, auch wenn ich den Preis recht hoch finde. Klar, wenn man bedenkt was alles ausgewertet wird und was die Produkte kosten ect. ist es noch recht gering aber für einen selbst, nur um mal einen Bruchteil zu testen, schon recht hoch. Aber das Ergebnis und was der Test alles beinhaltet, echt eine gute Möglichkeit für jemanden der Nahrungsmittelunverträglichkeiten hat und näheres wissen möchte.
    Liebe Grüße
    Sabine (BeautyBiene24)
    P.S. Ich hätte mich wahrscheinlich auch nicht selbst stechen können *g*.

    22. August 2017 at 21:53
  • Reply Kunterdunkle

    Oh, das finde ich ja mega interessant, habe mich gleich mal durch den Shop geklickt.
    Natürlich ist das viel Geld, doch wenn es wirklich hilft?

    22. August 2017 at 18:51
  • Reply Mrs Unicorn

    Wow, so ein interessanter Beitrag. Vielen Dank!

    Liebe Grüße und noch eine tolle Woche.
    Celine von http://mrsunicorn.de

    22. August 2017 at 11:54
  • Reply Sofia

    Das klingt echt spannend! Habe mir die Produkte mal näher angeschaut und würde mir eines der Sets gerne sofort bestellen. Die Preise finde ich allerdings doch etwas abschreckend 🙁

    22. August 2017 at 10:34
  • Leave a Reply