Follow:

Makeup Basics Gesicht [Ratgeber]

Hallo Mädels,

die Schritte zum perfekten AMu mit einigen Tipps und Fotos wo was hinkommt habe ich euch bereits in *diesem* Post gezeigt. Natürlich möchte ich aber noch weiter gehen und auf das Gesicht eingehen. Was müsst ihr beachten und was eignet sich wo am besten.

Ich beginne bei meinem Make up immer mit den Augen, deswegen hatte ich diesen Post auch zuerst gezeigt. Hat man Fall out durch Glitzer, Pigmente oder sonst was kann man es einfach wegwischen ohne sich gleich die Foundation zu ruinieren.

1) Als erstes nutze ich einen Concealer. Welchen ihr hier wieder nutzt ist euch überlassen und natürlich nach eurer Haut und Farbe abzustimmen. Ich teste mich aktuell noch etwas durch, um meinen optimalen zu finden.

Ich habe mal auf dem Bild in etwas eingezeichnet wo ich ihn auftrage. Ich bin ne absolute Grotte mit der Maus Linien zu zeichnen, aber so könnt ihr es besser erkennen.

Je nach Produkt arbeite ich den Concealer mit einem Pinsel ein oder auch schon mal etwas mit dem Finger. Falls ich an manchen Stellen im Gesicht kleinere Unebenheiten habe arbeite ich auch hier etwas Concealer ein. Für Rötungen und Co. gibt es auch noch extra spezielle Concealer, die den Effekt verbessern und die Rötung noch mehr nehmen können. Diese sind von der Farbe dann her grün.

IMG_4894

2) Dann kommt die Foundation zum Einsatz. Ich nutze hier auch immer mal eine andere, aber zu meinen Favoriten gehört das Backstage minimal make up. Das passt farblich perfekt und macht einen sehr schönen ebenen Teint.

Ihr solltet unbedingt beachten, dass die Farbe nicht zu dunkel ist. Es ist einfach nicht schön, wenn man Ränder hat oder einfach ein Übergang vorhanden ist. Testet die Foundation am Hals, damit ihr die Farbe testen könnt. Passt sie dort, funktioniert sie meist auch im Gesicht. Natürlich müsst ihr dann schauen welcher Hauttyp ihr seid und was für ein Produkt in Frage kommt. Hier geht es auch am besten indem man sich etwas durchtestet.
Aus der Drogerie habe ich bisher zwei Foundations gefunden, die mir gut gefallen. Das ist einmal von Astor das Skin Match Fusion Make up oder auch von Catrice das Infinite Matt. Das war ja mal vom Markt genommen, aber ist inzwischen wieder verfügbar, wenn ich richtig informiert bin.
Ich muss aber sagen, dass Foundation aus dem etwas teurerem Bereich mich meist mehr überzeugt hat. Ich liebe das Clinique superbalanced makeup. Wenn ich einen zuverlässigen Partner brauche, wie z.B. bei meinen Auftritten mit guter Deckkraft und starkem Halt greife ich zu diesem.

Ich trage meine Foundation mit einem Pinsel auf. Hierfür nutze ich am liebsten einen Kabuki. In leicht kreisenden Bewegungen arbeite ich das Make up ein und verteile es sehr sorgfältig. Hier achte ich extrem darauf, dass keine Übergänge am Haaransatz zu sehen sind oder an den Ohren. Also gehe ich hier auch immer etwas über die Ohren und vor allem auch über den Hals. Hier lasse ich das Produkte ausblenden, dass keine Streifen und Co sichtbar sind.

Schaut auch, dass der Conealer und die Foundation sich gut verschmelzen und es eben und gleichmäßig aussieht. Nutzt nicht zu viel Produkt, dass kein Maskeneffekt zu Stande kommt oder es überschminkt wirkt.

IMG_4896

3) Die Reihenfolge hier ist jetzt eigentlich egal, ob ihr zunächst mit den Wangen weitermacht oder mit den Augenbrauen. Ich mache meist als erstes die Brauen, deswegen geht es hier jetzt auch mit weiter.

Augenbrauen sind mein heiliger Gral, den ich nie auslassen würde. Sie sind mein Rahmen und geben den perfekten Ausdruck. Zu dem Thema habe ich auch schon mal einen Beitrag verfasst. Hier erkläre ich welche Varianten man an Produkten nutzen kann und wie ich sie nachziehe.

Mein absoluten Favoritenprodukt ist von Make up For Ever. Ich komme damit am besten klar und mir gefällt es einfach am besten. Ich trage es mit einem Pinsel auf.

IMG_4898

Schaut euch im Vergleich direkt einfach das vorherige Bild an ohne nachgezogenen Brauen und dann das jetzt. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht und sieht mit so viel besser aus.

Wenn ich euch mit dem Zupfen selbst unsicher seid, welche Form usw. bei euch passt und geht lasst es euch machen. Ich habe von der Benefit Brow Bar bisher immer sehr gutes gehört. Diese gibt es wohl in mehreren Städten, aber auch Kosmetikerinnen sollten euch helfen können. Dann müsst ihr nur dran bleiben und regelmäßig nachzupfen. Ich hänge so gut wie täglich mit der Pinzette dran und rupfe aus was nachwächst.
Ich habe es selbst ja nicht geglaubt und immer günstige Pinzetten aus der Drogerie benutzt, aber aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, dass ihr euch hier eine gute gönnen solltet. Seitdem ich die Rubis Pinzette nutze sieht die Welt echt anders aus. Es geht so viel besser und schneller und es ist viel gründlicher!

IMG_4899

4) Nun geht es weiter im Gesicht und der Kontur.
Hier ist es sicherlich schon etwas schwieriger ein farblich passendes Produkt zu finden. Man möchte ja nicht zu kantig oder übermalt aussehen.
Für hellere Hauttypen, wie ich es bin, eignen sich Taupetöne sehr gut. Ob nun das NYX Taupe Blush oder das Cremepigment Hollow von Illamasqua beide sind absolut grandios und lassen sich sehr gut auftragen. Beides mache ich mit einem Pinsel.

Hier ist es sehr wichtig, dass ihr erst mal ein bisschen Produkt nehmt und es auftragt. Nachlegen kann man immer noch, aber lieber zunächst weniger, damit ihr es schön einarbeiten könnt. Und hier ist das A und O Blenden! Verarbeitet die Kontur weich und hinterlasst keine harten Ränder. Deswegen lieber erst was weniger nehmen und ggf. an einer Stelle noch was nach tupfen.

Es soll ja nicht direkt sichtbar sein, dass ihr dort richtig geschminkt seid, sondern es soll wie eine natürliche Schattenkontur aussehen, die das Gesicht schmaler wirken lässt.

Um die richtige Stelle für die Kontur zu finden macht ihr einen Kuss oder Fischmund und zieht eure Wangen ein. Es entsteht eine Kuhle und in diese setzt ihr an. Versucht nicht zu tief zu kommen. Dann lieber etwas minimal noch über die Wangen. Und denkt an das Blenden!

Selbstverständlich lassen sich auch noch weitere Bereiche konturieren, wie im Stirn oder Kieferbereich. Dies nutze ich aber nicht im Alltag, daher gehe ich darauf jetzt nicht ein.

IMG_4906IMG_4906

5) Als nächstes nutze ich Blush.
Farblich passe ich dies an mein Augenmakeup und meinen Lippenstift an. Es sollte ja schon zusammenpassen und aus der gleichen Farbgruppe stammen.

IMG_4908

Ich nehme hier das Blush mit einem Pinsel auf und tupfe es zunächst leicht auf die Wangen auf. Dann streiche ich den Pinsel an einem Handtuch sauber und beginne mit dem leichten verwischen bzw. verblenden. Ich trage mein Blush immer auf die komplette Wange bis zur Schläfe auf. Jedoch achte ich hier auch wieder sehr auf weiche Übergänge und das es nicht zu stark wird, außer ich will mal auf die Kacke hauen.

Ihr könnt den Auftrag aber auch mehr nur auf die vordere Partie der Wangen beschränken und bekommt dadurch gesunde Apfelbäckchen. Dies geht natürlich auch nur für den hinteren Bereich. Passt hier aber dann auf jeden Fall auch etwas die Kontur an, dass dies zusammen passt.

IMG_4910IMG_4910

6) Nun setze ich eins meiner liebsten Produkte ein und zwar Highlighter. Es gibt fast nichts schöneres. Einem schönen Glow kann man einfach nicht widerstehen und ich liebe es, wenn es in der Sonne etwas funkelt.

Ich setze das Highlight auf die Wangenknochen, also direkt im Übergang zum Blush. Zudem platziere ich immer noch etwas auf meiner Nase. Auf dem äußeren Stirnbereich lässt sich auch immer noch sehr schön etwas highlighten, jedoch nutze ich dies für den Alltag im Büro eher weniger. Zudem vergesse ich es dort einfach oft.

IMG_4914IMG_4914a

7) Nun pudere ich noch den T – Bereich im Gesicht etwas ab und auch am Kinn. Mein Gesicht fettet nicht nach, daher benötige ich nur sehr wenig Puder und trage dies auch nicht im Laufe des Tages nach. Unter den Augen lasse ich es meist bewusst weg, da es mir oft zu stark cakey wirkt und man so bemalt ist. Das gefällt mir wirklich gar nicht und der etwas natürlichere Effekt gefällt mir da besser. Bei Puder hat man auch oft, dass die Poren mehr betont werden.

Das Puder solltet ihr natürlich zu eurem Hautton, Typen und der Foundation abstimmen. Auch hier bitte farblich nicht in die Indianerkiste greifen. Es gibt auch tolle farblose Puder, wenn man tatsächlich hauptsächlich gegen Glanz arbeiten möchte.

8) Zu guter Letzt kommen jetzt die Lippen dran. Gloss, Lippenstift oder was ihr gerne nutzt darf natürlich nicht fehlen. Ich bin eher der Lippenstiftfan und nutze dies daher hauptsächlich. Achtet gut darauf, dass ihr eure Kontur der Lippen einhaltet und diese nicht zu stark überschreitet. Es sieht meist unschön aus.

Habt ihr einen Lippenstift, der nicht so perfekt hält und die Lippenfältchen läuft, kann ein Lipliner oft schon sehr hilfreich sein.

 

Und nun habt ihr den kompletten Look. Damit ihr nochmal einen Vergleich habt. Zeige ich euch das vorher und nachher Ergebnis.

IMG_4894IMG_4923

IMG_4922

Habt ihr noch Fragen zum Thema Gesicht? Hat euch der Beitrag weitergeholfen und gefallen? Welche Schritte macht ihr bisher?
Ich freue mich auf euer Feedback!

Unterschrift

Related:

Previous Post Next Post

3 Comments

  • Reply Geena Samantha

    Ich mache auch alles so.

    Und der Look steht dir super

    18. Mai 2014 at 08:54
  • Reply divna

    tolle tipps! du hast so eine tolle haut! keine einzige unebenheit! wahnsinn!

    17. Mai 2014 at 09:31
    • Reply Anonymous

      Sehr gut!

      18. Februar 2015 at 14:47

    Leave a Reply