Follow:

Gepflegte Auszeit für die Füße

IMG_5027

 

 

Hallo zusammen,

die warme Jahreszeit naht und somit offene Schuhe. Ich freu mich schon sehr darauf, aber meine Füßchen müssen auf jeden Fall vorher noch etwas mehr in Schuss gebracht werden.

Zur Fußpflege wollte ich gerne mal gehen, aber ich hab mich noch nicht umgehört, wo ich gut hingehen kann und was es dann auch kostet.

Damit ich aber nicht ganz ohne Pflege sein muss bis dahin wollte ich euch gerne zwei Produkte zeigen, die man ganz einfach zu Hause anwenden kann und somit schon einen Schritt Richtung Sommerfüße macht.

IMG_5032

Als erstes nutze ich hierfür das ANTI HORNHAUT 2in1 Peeling.

Dies beinhaltet Bimssteinpartikel und natürliches Gebirgssalz. So ist es schon etwas rau, aber an den Füßen kann ich das gut ab und brauche es auch. Vor allem an der Ferse, wo die Hornhaut doch immer schnell auftritt.

Dazu ist UREA und Mandelöl enhalten. Man merkt richtig, dass das intensiv pflegt und die Haut wird direkt weicher.

Jedoch muss das Peeling wirklich gut mit warmen Wasser abgewaschen werden. Es klebt sehr an den Füßen, dass man schon gut reiben muss, damit alle Rückstände entfernt werden. War nicht sehr störend, aber bei der ersten Nutzung war ich etwas irritiert, dass es so geklebt hat. Inwzischen hab ich mich dran gewöhnt.

IMG_5039

Danach nutze ich zur zusätzlichen Pflege die Regenerierende Fußcreme 10% Urea.

Diese sollte man laut Anweisung zwei mal täglich nutzen, aber ich nutze sie nur nach dem duschen, also abends, da mir das morgens zu aufwendig ist.

Sie zieht gut in die Haut ein und man richtig schön weich gepflegte Füße. Ich mag das Gefühl total gerne.

Zudem riechen beide Produkte sehr gut.

Durch die pflegende Formel mit 10% Urea wird der Haut Feuchtigkeit zurück gegeben und stärkt die Schutzfunktion. Urea ist eine in den oberen Hautschichten vorkommende Substanz und ist ein Faktor der Feuchtigkeitsversorgung der Haut. Dies soll mit der Creme reguliert werden.

IMG_5041

Meine Füße haben sich wirklich verbessert mit dieser Kombination und sind richtig schön weich und sehen gepflegt aus.

Was nutzt ihr für eure Füße? Macht ihr die Pflege zu Hause oder geht ihr zur Fußpflege?

Unterschrift

 

 

Sponsored Post

Related:

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Marita W.

    Meine Fußpflegerin kommt ins Haus und kümmert sich super um meine Füße. So professionell bekomme ich das nicht hin. Zwischen den Terminen sollte man die Füße regelmäßig gut einzucremen. Wichtig ist, dass die Füße (vor allem die Fersen) genug Fett abbekommen, nur Feuchtigkeit ist zuwenig. Wenn man das regelmäßig macht kann die Sandalenzeit ruhig kommen!

    27. April 2014 at 17:10
  • Reply Lena

    Also bei der Fußpflege war ich noch nie. Wenn dann peele und creme ich selber, am liebsten nutze ich aber eine Feile um die Hornhaut effektiv los zu werden. lg Lena

    27. April 2014 at 15:39
  • Leave a Reply