Follow:

MAC Produkte für den Anfang… [Ratgeber]

Hallo ihr Lieben,

ich möchte heute versuchen etwas auf MAC Produkte einzugehen, vor allem für diejenigen, die noch keine haben und nicht so recht wissen was vielleicht angeschafft werden soll.
Da sie ja nicht so unbedingt ein Schnapper sind sollte es selbstverständlich gut überlegt sein.

Die Sachen, die ich auswähle sind aber natürlich sehr von meiner Meinung beeinflusst. Farben und Co. sind ja immer Geschmacksache, daher kann es auch sein, dass ihr die überhaupt nicht schön findet^^

Aber ich glaube, dass man mit diesen Produkte absolut nix falsch machen kann und diese schon die Mehrheit ansprechen.

Bei mir ist es, wenn ich mir etwas neues zulegen möchte, dass ich meist Lidschatten und Lippenstiften verfallen bin und diese zuerst testen mag. Foundation und solchen Kram stelle ich doch immer hinten an…

Lidschatten von MAC gibt es wirklich viele und auch die Farbauswahl ist sehr groß.

Als Einsteiger möchte man aber vielleicht nicht unbedingt direkt auf die große Kacke hauen und eher etwas dezenteres, was man auch jeden Tag tragen kann.

Hierfür würde ich auf jeden Fall Vex empfehlen.
Er ist ein absoluter Allrounder und lässt sich mit jeglichen anderen Farben kombinieren und schimmert absolut traumhaft. Zudem ist die Qualität klasse, dass er sich leicht und schnell auftragen lässt. Macht sich auch solo mit einem Liner sehr gut!

IMG_9822

Crystal war mein erster Refill MAC Lidschatten. Er ist ebenfalls sehr alltagstauglich und schimmert etwas lila. Aber auch nicht zu aufdringlich. Also wer etwas mehr in die Farbe greifen möchte, aber trotzdem nicht zu knallig kann mit Crystal viel Freude haben.

EDIT: Gerade erfahren, dass es Crystal gar nicht mehr gibt im Sortiment. Dödöööö! Dann schaut euch vielleicht mal Gleam an. Ist zwar nicht ansatzweise Lila, aber trotzdem sehr schön und passend für das Lid 🙂

Wer noch etwas mehr ins bräunliche sucht wird mit Satin Taupe sehr zufrieden sein. Zudem wird die Farbe als DER Klassiker immer gehandelt, sowie auch Club. Diese beiden werden glaube ich mit am meisten in dieser Beziehung genannt.

Blanc Type eignet sich sehr schön als Blenderton. Wobei ich hier sagen muss, dass ich ihn mir nicht als Einsteigerprodukt kaufen würde. Wenn dann schon was mit Farbe für das Lid und nicht zum ausblenden. Vor allem glaube ich, dass man hier getrost Produkte aus der Drogerie nehmen kann. Mein Favorit ist hier immer noch der Kiko 130. Er passt absolut perfekt zu mir.

Wer gerne Highlighter für den Innenwinkel, unter der Augenbraue usw. trägt kann hier super Dazzlelight für nutzen. Ich liebe ihn abgöttisch und er ist mein absoluter Favorit für diese Sachen.

Natürlich gibt es auch kräftigere Farben, die ich sehr gerne habe, aber für den Einstieg vielleicht nicht ganz so passend. Zumindest glaube ich das^^
Um nur einige als Beispiel zu nennen: Beauty Marked, Nocturnelle, Humid, Trax und natürlich Young Punk!IMG_1951

Im Lippenbereich bin ich evtl. nicht so der Maßstab, da ich nicht unbedingt der Nudeträger bin, aber wenn man sich MAC zulegt und sich mal was gönnen möchte darf man bei den Lippen auch mal kräftiger werden, oder?!

Mein erster MAC Lippenstift war Cindy. Aber leider limitiert, somit wird er schnell gestrichen. Die nächste Anschaffung war bei mir MAC RED. Ich trage ihn heute immer noch super gerne und das Rot ist echt klasse!

Wer gerne etwas rotes möchte wird auf jeden Fall nicht um den Klassiker Russian Red rumkommen. Ggf. solltet ihr ihn euch mal auftragen lassen im Store, da er schon sehr matt und somit trockener ist. Das mögen evtl. nicht alls so sehr vom Tragekomfort.

Alternativ für Rot geht natürlich auch Lila. Dies ist sehr typenabhängig und nicht jedermanns Sache, aber Rebel ist ein beeriger Lilaton und wirklich obermegageil. Ganz große Liebe.

IMG_1329

Für die dezentere Fraktion stelle ich mir Syrup sehr gut vor. Ein altrosa Ton welches sich immer und zu jedem Anlass tragen lässt. Ich habe ihn selbst nicht, werde ihn mir aber denke ich bald mal zulegen. Er ist einfach immer tragbar.

Zum Thema Pinsel habe ich vor kurzem schon etwas geschrieben. Aber wer gerne einen MAC Pinsel kaufen möchte sollte sich den 217 unbedingt anschauen. Er ist ebenfalls ein Klassiker und dies ganz zurecht. Er macht einen super guten Job und ich nutze ihn fast täglich.

Die Fluidlines oder auch Paint Pots kann ich euch ebenfalls empfehlen. Ich nutze speziell die Fluidlines mit am liebsten, denn sie halten einfach bombe und die Farbauswahl ist sehr schön. Hier schlage ich gerne bei LE’s zu.
Blitz & Glitz war hier mein erster. Ein schönes schwarz mit leichtem Glitzer. Blacktrack ist hier das pendant ohne Glitzer. Er wird bald auch noch bei mir einziehen.

Die Paint Pots sind absolut klasse als Base oder Lidschatten. Painterly ist sicherlich einer der mit am meisten benutzt wird. Er ist neutral von der Farbe her und als Base lässt er sich super tragen.
Wer evtl. eher etwas mit Schimmer mag wird Bare Study toll finden. Diesen besitze ich und mag ihn sehr gerne. Er ist auch schön dezent und neutraler von der Farbe und lässt sich als Lidschatten und auch als Base super nutzen.

IMG_7824

Blushes gibt es natürlich auch viele schöne Exemplare. Hier kommt es aber sehr auf euren Hautton an und was ihr generell gerne für Farben tragt. Ich finde, dass Dainty ein schöner Allrounder ist. Er lässt sich schon sehr vielseitig einsetzen, da das Pink nicht zu krass ist.

Foundation und Co. lasse ich bewusst weg, da dies doch sehr von den Bedürfnissen der Haut (fettig, trocken, unrein usw.) abhängt und natürlich auch was man benötigt. Ich nutze keine Foundation mehr von MAC, da ich mit meinem letzten Exemplar nicht so zufrieden war. Ich müsste mich hier auf jeden Fall noch mehr durchprobieren.

MAC Produkte bekommt ihr natürlich direkt bei MAC oder halt bei Douglas 🙂

Welche Produkte kauft ihr am liebsten, wenn ihr neue Marken entdeckt? Was waren eure ersten MAC Produkte oder plant ihr euch etwas zu kaufen? Seid ihr euch sicher was ihr haben wollt oder sucht ihr noch? Hat euch der Post ggf. etwas geholfen? Fehlt etwas eurer Meinung nach?

Unterschrift

Related:

Previous Post Next Post

19 Comments

  • Reply Donna

    Eine super Idee, dieser Post!
    Ich würde mich schon noch als MAC Anfängerin bezeichnen, obwohl das ein oder andere Produkt schon in meinem Besitz ist… Russian Red hat den Anfang gemacht ^_^ Auf jeden Fall hab ich nun wieder etwas Inspiration, was ich mir da als nächstes angucken könnte.

    20. Februar 2014 at 23:12
  • Reply Sassie

    Ich finde MAC Produkte für einen gut sortierten Schminkschrank unverzichtbar. Eben weil die Farben sich von Drogerieprodukten sehr abheben, ich kaufe fast nichts mehr in der Drogerie. Die Woche erst habe ich meine ersten Catrice Blushes überhaupt gekauft, ich bin so gespannt, ich nutze auf den Wangen eigentlich ausnahmslos MAC! Besonders die Mineralize Blushes liebe ich über alles 🙂 Bei den Lidschatten hingegen bin ich nicht so überzeugt – wenn ich die mit Sleek vergleiche, ist die Pigmentierung auf jeden Fall gleich gut (und Sleek stellenweise sogar ein Mü besser, auch wenn die krümeln). Und an Lippenstiften greife ich momentan eh fast ausschließlich auf revlon und Kiko zurück. Mein Chatterbox Lipstick ist irgendwie total in der Versenkung verschwunden ^^‘
    Ich bin der Meinung, MAC gehört dazu, es muss allerdings jeder für sich GENAU wissen, wie er das Geld bei MAC am besten anlegt – bei mir sind das Pinsel und Blushes 😀 So bin ich in nicht mal 2 Jahren fast 700€ losgeworden, ich mag gar nicht dran denken…

    14. Februar 2014 at 11:20
  • Reply Cynthiabloggt

    Toller Post! Hätte es diesen mal gegeben, als ich damals das erste mal einen MAC Store betreten habe. War dazu noch direkt im Pro Store und aufgeregt wie ein kleines Mädchen an Weihnachten. Ich hatte keinen Plan bzw. keine Wunschliste im Kopf und bin blind dort rein. Zum einen war ich überrascht über den „cleanen Look“ im Store und die ungemeine Ordnung. Den Store verlassen habe ich mit dem Lippenstift On Hold. Bin super zufrieden und meine Sammlung ist seit dem auch ins unermessliche gewachsen 😀
    LG

    13. Februar 2014 at 19:44
  • Reply kunterdunkle

    Ui, eine schöne Idee 🙂
    So bekommen auch nicht-Mac-Käufer wie ich einen Überblick ^^ [Habe auch keinen Counter in der Nähe, schweres Los…]
    Ich habe einen Lidschatten [gewonnen] und einen Lippenstift [gewonnen] in der Farbe „Craving“: es ist die tollste Farbe ever Ever EVER 😀

    12. Februar 2014 at 18:06
  • Reply Jenny

    Bei mir hatte ich einen krassen Hype vor ca. 8 Jahren. Gut, zu der Zeit habe ich auch viele amerikanische Youtuber verfolgt. Was mein erstes Produkt war, kann ich gar nicht sagen. Ich glaube, es war der Studio Finish Concealer – bis dato sind ja kaum Firmen auf die Idee gekommen, dass es Bleichgesicht gibt 😀 Super Teil, ich hab immer noch was im Pöttchen, da es wirklich sehr sparsam schon gute Ergebnisse abliefert.

    Habe mir danach glaube die Studio Fix Fluid gebraucht gekauft, kam damit aber so gar nicht klar, weil er einfach viel zu sehr maskiert hat. Da schwöre ich immer noch auf mein Matitude HD. Irgendwann hab ich mal Studio Fix Powder gekauft, es hielt leider immer nur einen Monat (und das kostet knapp 30€!). Die Alternative von Kiko (kostet 10 € und hält 3 Monate) find ich da nach wie vor besser und ergiebiger. Das Dupe von Essence ist auch ganz brauchbar (3€ hält einen Monat).

    Dann kam der Creme d‘ Nude, er ist immer noch ein Liebling – Konsistenz und Geruch *hach*. Und wenn es mal bunter sein soll hab ich noch den Costa Chic. Ich bin aber eh nicht so der Lippenstiftmensch, da ich immer nachlegen muss und nachkontrolliere – das finde ich nervig. Ich trag da lieber morgens und abends Panthenolcreme auf meine Lippen auf, dass sie so wie sie sind schon gut aussehen.

    Eine herbe Enttäuschung war der 187er Pinsel – der mir trotz vorsichtiger Wäsche schon nach 3 Mal auseinander gefallen ist (die Haare sind einfach aus dem Metallkopf gefallen). Da finde ich die Zoeva-Pinsel wesentlich besser. Dann hatte ich mir mal so einen Featherbrush (205er) geholt, da er gut für Wimperntusche sein sollte und ich da oft auf Shootings gepinselt habe und es ja doch fies ist eine Mascara, so wie sie ist, bei anderen zu benutzen. Das Teil ist unbrauchbar und gammelt vor sich hin.

    Dann habe ich mir mal den Blacktrack Fluid Line gekauft, der mir nach 3 Monaten total eingetrocknet ist – ich nutze jetzt den Geleyeliner von Catrice, der auch nach einem Jahr noch seine Konsistenz behält.

    Das Blotpowder hab ich auch mal getestet, aber jedes günstige Transparent/Fixierpuder erfüllt da den selben Zweck und kostet nicht so viel.

    Mein Lieblingslidschatten ist Satin Taupe, weil man ihn für alles nehmen kann. Solo, zum Nachdunkeln oder direkt auf dem Lid und dann mit Dunkelbraun abgedunkelt, oder feucht aufgetragen. Tolles Teil. Ich schleiche immer noch um Cranberry rum, aber mittlerweile ist der Geiz zu groß – wenn es genügend Dupes gibt, die auf dem Auge eh gleich aussehen, wieso für den Namen zahlen? Ich habe kein Problem eine Base zu nutzen oder etwas zu schichten, da improvisiere ich gern.

    Breathe of a Plum ist sehr tolles Rouge, aber es ist schon sehr kräfitg auf heller Haut. Da muss man vorsichtig mit hantieren. Ansonsten hab ich mal so eine mattierende Base gehabt – da stand extra drauf „for oily skin“. Pustekuchen, ich hab noch mehr geglänzt als sonst; da tut meine Creme „für Mischhaut“ mehr in Sachen Mattierung.

    Insgesamt arbeite ich dann lieber mit Paletten oder Drogerieprodukten – da tut ein Fehlgriff nicht so weh und man hat mehr Optionen rumzuprobieren. Und wenn man weiß wie, kann man auch mit den günstigsten Sachen die besten Ergebnisse erzielen.

    12. Februar 2014 at 16:23
  • Reply Beauty Mango

    Ein sehr schöner Post für Mädels die mit Mac einsteigen möchten 🙂 Mein erster Mac Lidschatten war Satin Taupe und du hast mich jetzt total angefixt mit Vex. Den hab ich nämlich noch nicht 😀 Du weißt ja wie viele Mac Lippenstifte ich habe und ich kann jedem nur Mac Red empfehlen. Russian Red besitze ich nur als Sample von TBN und ich mag das matte Finish immer nicht soooo. Mac Red mag ich vom Finish einfach mehr und ich finde, dass er das Rot von Mac ist und nicht Russian Red 😀

    12. Februar 2014 at 16:00
    • Reply Sally

      Wohoo! Noch ein MAC Red Fan 🙂 Ich liebe ihn echt heiß und innig und das ist einfach so ein tolles Rot. Sollte man wirklich haben 🙂

      12. Februar 2014 at 16:03
  • Reply TaraFairy

    Superidee, Dein Ratgeber! Bin selber noch Mac-Anfängerin & meine bisherigen e/s sind Shale, Fig. 1, Satellite Dreams & Scene. Club & Satin Taupe wären aber definitiv auf meiner Liste, hätte ich da nicht schon du entsprechenden Dupes von Catrice.

    12. Februar 2014 at 11:21
    • Reply Sally

      Danke! Freut mich, dass dir der Post gefällt 🙂

      12. Februar 2014 at 12:11
  • Reply Steffi

    Ich finde deinen Post echt klasse und sehr informativ. Ich bin zwar kein MAC Anfänger mehr, aber ich trotzdem kann man ja mal ein wenig Inspiration gebrauchen, was andere so aus dem Standartsortiment gut finden.
    Mein erstes MAC Produkt war der Lidschatten Club, den fand ich auf Blogs so unglaublich toll, dass ich ihn unbedingt haben musste. Aber um ehrlich zu sein, habe ich ihn jetzt nicht zwingend öfter getragen als andere 😉
    Liebe Grüße

    12. Februar 2014 at 10:52
  • Reply Sarah

    Ich hab direkt mal das Blogllovin Herzchen gedrückt, bevor ich überhaupt angefangen habe zu lesen xD ich liebe MAC total und freue mich immer über Tips. Es gibt so einiges, was ich unbedingt noch haben mag. Syrup beizte ich seit dem Wochenende und liebe ihn schon total. Kann mir vorstellen, dass das der erste Lippenstift ist, der bei mir jemals leer wird. Ich muss ja auf Arbeit extrem auf dezente Sachen setzen.. Naja ich hab trotzdem fast immer Winged Wyeliner drauf xD

    Nachdem du jetzt auch nich davon schwärmst, muss ich mir evtl doch mal die Fluidlines ansehen.. Ich bin zwar mit dem Geleyeliner von Kosmetik Kosmo sehr zufrieden, aber der wird auch bald leer und fängt inzwischen auch schon an, einzutrocknen 🙁

    So Basics wie Vex habe ich Fiat nicht, dafür Jest und Säble, die sind auch Super. Für Anfänger, die sich langsam an etwas buntere Lippenstifte trauen wollen, finde ich Lustering noch toll, bei mir kommt der fast schon knallig rüber ^^

    12. Februar 2014 at 09:40
  • Reply K-ro

    Ich hab damals mit einigen Refills angefangen. Gesso und Carbon waren 2 meiner Ersten. Mittlerweile bin ich in Sachen MAC auf dem Paint Pot und vor allem auf dem Chromaline Trip.
    Alles andere findet man auch bei anderen Marken mit kleinen Ausnahmen.

    Ah und die Fluidlines liebe ich. Werde nie wieder auf einen anderne schwarzen Gelliner umsteigen. Mein erster war auch der Blitz&Glitz, seither ist es aber Blacktrack und Waveline hab ich auch noch zur Verfügung.

    Bei den Pinseln bin ich irgendwie zu geizig. Ich hab zwar 2 aus dem Standardsortiment [211 und 266] und 2 Reisesets aber der Preis tat schon ein bisschen weh.

    LG
    K-ro

    12. Februar 2014 at 09:08
  • Reply Melissa

    Was ich mich immer frage, weil die Produkte ja doch nicht günstig sind: was kann Mac so viel besser als die andren? Catrice hat auch gute Lidschatten, Bases gibt es auch diverse bei anderen…
    Also warum empfiehlt es sich Mac zu kaufen?

    12. Februar 2014 at 09:06
    • Reply Sally

      Es muss natürlich nicht MAC sein, aber man möchte sich manchmal ja doch auch was gönnen, wie auch Chanel oder Dior.
      Natürlich gibt es auch bei Catrice gute Produkte. Ich hab ja z.B. auch geschrieben, dass ich den Blender immer von einer günstigen Firma, wie z.B. KIKO nehmen würde, da ich das hier völlig ausreichend finde. Aber manche Lidschatten, Lippenstifte oder auch Fluidlines bekommt man dann doch halt nur bei MAC. Gerade wenn es besondere Farben sein sollen. Und ich finde man merkt hier auf jeden Fall einen Qualitätsunterschied. Gerade bei den Lippenstiften. Die Fluidlines halten einfach fantastisch, lassen sich super verarbeiten und haben tolle Farben.
      Aber ein MUSS ist das alles natürlich nicht. 🙂

      12. Februar 2014 at 09:12
      • Reply Nini

        Bei den Lippenstiften ist einfach die Haltbarkeit, Auswahl und Farbabgabe meist besser im Vergleich zu Drogerieprodukten. Und der Drogerie ist auch zum einen die Farbwahl ein wenig eingeschränkt.

        Man muss einfach immer für sich selber überlegen was man will und was man für Ansprüche hat, man ist ja nicht gezwungen MAC zu kaufen. Es ist ja nur eine Empfehlung dafür falls man Interesse an MAC und einfach noch nicht unschlüssig ist was man sich denn nun kaufen. Sicher kann man sich auch da die Frage stellen. „Was kann MAC da besser?“ Das wäre ja die ausschlaggebende Grund warum man sich überhaupt für MAC interessiert. Für mich ist MAC jetzt auch nicht das Non-Plus-Ultra, aber deren Lippenstifte zum Beispiel haben mich überzeugt (ich besitze auch welche von Catrice und Co, die ich sehr gerne mag). Die Lidschatten von denen finde ich jetzt nicht so der Brüller, auch wenn sie qualitativ schon gut sind, aber bei den Farben weiß ich meist nicht „Hach, wat nimmse denn jetzt?“ und ich bin zu anderen Marken ausgewichen. Dennoch ich finde ab und an immer mal eine Farbe dir mir gefällt. Aus meine Erfahrungen kann ich sagen, dass die meisten der Drogerieprodukte meinen eigenen Ansprüchen nicht genügen. Ich will spezielle Farben, hohe Pigmentierung um einfach vielfältiger mit den Farben spielen zu können. Zu Teenagertagen habe ich ständig/regelmäßig in der Drogerie Lidschatten von Catrice und Essence und bla bla eingekauft, manche waren auch super schön, aber nicht genau das was ich wollte (Vorallem enttäuscht war ich dann als ich für Fotoshooting so richtig krass mit Farbe arbeiten wollte, aber okay das ist wieder so eine andere Sache). Ich finde man muss sich da selber ein bisschen ausprobieren und experimentieren was für einen angemessen ist.

        Die ersten Produkte von MAC waren bei mir ein Lidschatten „Lucky Green“ (den finde ich bis heute wahnsinnig schön) und dann später erst mal ein Pigment „Golden Lemon“ zugelegt und ne ganze Weile, ich glaube 2-3 Jahre keinen weiteren Lidschatten gekauft, weil ich in der Zeit für mich interessantere Sachen gefunden habe (Ich bin inzwischen nach 4 Jahren immer noch erst bei nur drei Lidschatten.) Ich hab vor Jahren mir meinen ersten MAC Lippenstift gekauft und seither sind ein paar weitere, alles noch im überschaubaren Bereich. Aber die mag ich gar nicht vermissen die sind alle wahnsinnig tippitoppi. Ich hab mir zum probieren auch nen Painterly gekauft. Also MAC ist für mich ne Marke bei der ich zum Glück relativ Rational einkaufen kann und mir vorher überlege „Mhm, hab ich das schon oder was ähnliches?“ 😀 Bei Dior, Chanel und anderen Highend bin ich nicht so drin, das meiste spricht selten an. Oder wenn was interessantes da ist gibt’s wieder andere Dinge in meinem Leben, die ich noch viel lieber haben will und ich Kosmetik echt hinten anstelle. 🙂

        Auch wenn ich jetzt die ganze Zeit von Mac gelabert habe, ich hab auch unheimlich viel von KIKO oder Sugarpill. Bei der Drogerie greife ich meist eher zum Nagellack und zum Essence Eyeliner, mein all time favourite. xD

        12. Februar 2014 at 12:21
  • Reply Stef

    Eine schöne Idee, für alle die mit der Marke erst einsteigen! Total schade ist es, dass Painterly und auch Soft Ochre leider nicht mehr im Sortiment sind (zumindest online). 🙁
    Meine ersten MAC Lidschatten waren Passionate und Chrome Yellow, was ne Kombination 😀

    12. Februar 2014 at 09:05
    • Reply Sally

      Die Paint Pots bekommen eine neue Außenverpackung wegen den Inhaltsstoffen. Somit ist Painterly sicherlich auch bald wieder verfügbar.

      12. Februar 2014 at 09:10
      • Reply Stef

        Oh, gut zu wissen, danke!!

        13. Februar 2014 at 19:33
  • Reply Caro

    Also ich finde ja den MAC 239er Pinsel als Einsteigerprodukt echt großartig. Habe selten mein Geld so gut investiert. Und er ist bis heute mein liebster Pinsel, weil er einfach ein toller Allrounder ist 🙂

    12. Februar 2014 at 08:43
  • Leave a Reply