Follow:

Pinsel: Welche, Wofür und überhaupt… [Ratgeber]

Hallo ihr Lieben,

ich möchte euch heute etwas in die Welt der Pinsel führen. Ich kann mir das Schminken ohne Pinsel überhaupt nicht mehr vorstellen und es hat sich doch auch schon eine beachtliche Anzahl bei mir angesammelt.

Aber braucht man wirklich so viele Pinsel? Ich versuche in dem Post etwas darauf einzugehen welcher Pinsel wirklich benötigt wird und was wofür gut einsetzbar ist.

Ich fange mit den Augen an.

Natürlich könnte man ein AMu auch nur mit einem Pinsel schminken, aber ein bisschen Spaß und vor allem Eigenschaft der verschiedenen Pinsel schadet nicht.

Daher würde ich sagen, dass man für ein AMu eigentlich mit drei Pinseln auskommt.

IMG_2307

Als erstes einen schönen flach gebundenen Pinsel. Mit diesem trägt man den Lidschatten auf das bewegl. Lid auf. Es empfiehlt sich den Lidschatten eher tupfend als streichend aufzutragen. So wird er intensiver und man vermeidet evtl. Fall out mehr.

Ich nutze hierfür am allerliebsten meinen MAC 239. Er ist absolut toll von der Farbaufnahme und auch wieder Abgabe auf das Lid. Lässt sich super waschen und macht einfach einen sehr guten Job!

Für die Crease und zum blenden benötigt ihr einen Blenderpinsel. Ich finde, dass dieser echt unabdingbar ist und mit der wichtigste Pinsel überhaupt.
Ich trage mit ihm den Lidschatten im aüßeren Lidbereich immer etwas tupfend auf und verteile dann von diesem Punkt aus die Farbe. Dies natürlich dann streichend. Ich verblende wirklich immer lange und ausgiebig, da ich kein Fan von harten Kanten bin.
Habe ich diesen Schritt fertig säubere ich den Pinsel an einem Handtuch und verblende mit meinem hautfarbenen Lidschatten noch die Ränder.

Hierfür bietet es sich natürlich an einen zweiten Blenderpinsel zu haben. So habe ich einen Pinsel, der immer nur mit meinem Blenderlidschatten benutzt wird und somit nicht dunkel verschmutzt durch andere Farben. Ein Muss ist es nicht, aber erleichtert etwas die Arbeit und Faulheit 😀

IMG_2308

Für den Innenwinkel und unteren Wimpernkranz finde ich einen Pencilbrush sehr nützlich. Er ist schön klein und rund und es lässt sich sehr gezielt und punktuell die Farbe auftragen.

Wer ggf. plant Pinsel zu beschaffen und nicht direkt so viele kaufen möchte kann diesen auch ggf. weglassen. Man könnte diese Punkte auch mit dem flachen ersten Pinsel auftragen, jedoch ist er natürlich nicht so schön filigran.

Zusätzliche Pinsel, die sehr nützlich sein können folgen jetzt.

IMG_2311

Ich bin ein großer Fan von Geleyeliner, somit brauche ich natürlich einen Pinsel mit dem ich das Produkt auftragen kann. Hier gibt es verschiedene Varianten und wie immer auch Preisklassen.
Früher habe ich sehr viel den Alverde Pinsel benutzt. Dieser ist leicht abgeschrägt und hat eine dünne Spitze. Schlecht ist er weiterhin nicht, aber irgendwie habe ich mich dann von ihm getrennt.
Alternativ gibt es die leicht abgeschräten Quastenpinsel. Diese nutze ich super gerne. Ich komme damit mit am besten klar, da ein sauberer dünner Strich und auch der Wing damit sehr einfach gelingen.
Wobei ich sagen muss, dass der Sigma Pinsel, den ihr in Rosa auf dem Bild seht auch sehr gut ist.

Wichtig ist, dass die Spitze nicht zu dick ist und auch nicht zu wabbelig, dass man mit ihm abrutschen kann.

Augenbrauen sind für mich ein super wichtiges Thema und ich kann mir einen Look ohne gemachte Brauen einfach nicht vorstellen. Ich habe hierzu auch schon mal einen Post verfasst und die verschiedenen Varianten gezeigt. Den Beitrag findet ihr *hier*.

IMG_2316

Für die Brauen brauche ich zwei Tools und zwar einen abgeschräten Pinsel, der ist dem Eyelinerpinsel eigentlich recht ähnlich, aber ist doch etwas weicher. Es empfiehlt nicht den gleichen Pinsel hierfür zu nutzen, da der Eyelinerpinsel nicht so schnell zu säubern ist 😉

Zudem braucht ihr dann noch eine Brauenbürste. Das Produkt wird viel besser damit verteilt und das Ergebnis sieht sehr schön gleichmäßig aus.
Die Brauenbürsten gibt es schon oft für wenig Geld im Drogeriemarkt. Da muss meiner Meinung auch nix mega teures her. Die Funktion ändert sich dadurch nicht.
Ebelin müsste diesen im Sortiment haben und preislich liegt er unter 2 Euro.

Welche Pinsel ihr im allgemeinen nutzen möchte, als von welcher Marke ist euch natürlich überlassen und muss ja nach Budget angepasst werden.

Ich habe jedoch ganz gute Erfahrungen mit Pinseln von Zoeva oder auch lenibrush gemacht. Diese liegen in einem guten Preisrahmen und sind nicht mega teuer. Von lenibrush habe ich mir damals ein Set gekauft. Alle sind zwar nicht burnermäßig gut, aber für den Anfang und zum reinkommen auf jeden Fall ok.
Von der Firma Louma besitze ich auch ein paar Pinsel und komme ebenfalls gut damit klar. Diese liegen preislich aber über Zoeva und lenibrush. Daher würde ich eher zu diesen tendieren.

Lenibrush bekommt ihr bei kosmetik4less.de * und Zoeva Pinsel gibt es inzwischen bei Douglas.de.

Ansonsten hat Sigma noch sehr gute Pinsel, die aber preislich dann schon teurer werden.

Meine Favoriten sind von MAC und Hakuhodo.
Dazu muss ich sagen, dass ich Pinsel von z.B. Bobbi Brown noch nicht getestet habe.

Natürlich ist das auch immer eine Frage der eigenen Ansprüche und Geschmacks. Ich kann total verstehen, wenn man nicht unbedingt 25 Euro für einen Pinsel auslegen möchte. Aber hierfür gibt es ja dann die Alternativen 🙂

Ich hoffe, dass euch der Post etwas in die Welt der Pinsel für den Augenbereich eingeführt hat und dem ein oder anderen eine kleine Hilfe gegeben wurde.

Pinsel für das Gesicht werde ich auch noch zeigen, aber separat. Wäre dann doch zu viel für einen Post gewesen.

Welche Pinsel nutzt ihr gerne und welche Fragen habt ihr evtl. noch? Ich versuche euch gerne zu helfen!

Unterschrift

 

*Affiliate Links

Related:

Previous Post Next Post

17 Comments

  • Reply Donna

    Ein toller Post! Sehr informativ ^_^ Ich möchte mich in der nächsten Zeit mehr mit Pinseln auseinandersetzen, daher freue ich mich, endlich deinen Post lesen zu können!

    6. Februar 2014 at 17:17
    • Reply Sally

      Das freut mich! Kannst auch gerne fragen, wenn du noch was wissen möchtest 🙂

      6. Februar 2014 at 18:33
  • Reply Sandra

    Hi Sally, das ist ja witzig – ich habe bei mir auch gerade einen Beitrag über die verschiedensten Make-up Pinsel veröffentlicht. Schon wahnsinn, was man da für eine Auswahl hat, oder? LG Sandra

    31. Januar 2014 at 20:24
  • Reply shalely

    Trotz der vielen Pinsel die ich habe würde ich auch sagen, dass nur 3 wirklich nötig sind für ein tolles AMU. Aber hach, ich liebe irgendwie alle. Die Marke Lenibrushes kenne ich noch gar nicht. Da werde ich mich gleich mal schlau machen. 🙂

    31. Januar 2014 at 03:02
    • Reply Sally

      Ich finde sie für den Einstieg halt echt ok. Wenn man MAC und Co gewohnt ist wird man sicher nicht so übelst begeistert sein 😀

      31. Januar 2014 at 07:46
  • Reply Sassie

    Ich habe so ziemlich die gleichen Pinsel im Haus. Wie ich ohne den 217er leben konnte, weiß ich ehrlich gesagt nicht 😀 Aber den 239er finde ich völlig überbewertet. Klar merke ich Unterschiede zwischen ihm und der Zoeva Variante, aber die erledigt ehrlich gesagt auch einen super Job.

    30. Januar 2014 at 22:06
    • Reply Sally

      Ich mag den 239 super gerne, aber ich muss dir zustimmen, dass es hier auf jeden Fall auch günstige Alternativen gibt die ähnlich gut funktionieren 🙂
      Beim Blenden ist das schon wieder was anderes.

      31. Januar 2014 at 07:47
  • Reply Sarah

    Ich habe hier zu Hause ein buntes Set an allen möglichen Pinseln. Das Core Set von Real Techniques, ein paar Essence Pinsel, einer von Sigma, ein paar von Fräulein 3°8, Alverde, Catrice, Kosmetik Kosmo…. Was ich gern hätte wären noch mehr von RT und vll der eine oder andere MAC Pinsel. Ich bin mit meinen so eigentlich zufrieden, will aber von 51 Pinseln auf weniger, die ich auch alle wirklich regelmäßig nutzen möchte ^^

    30. Januar 2014 at 21:57
  • Reply Talasia

    Sehr schöne Übersicht, wollte auch irgendwann mal einen Pinselübersichtspost machen, aber schiebe das bisschen vor mir her ^^

    30. Januar 2014 at 16:22
  • Reply Anonymous

    Oh je, ich nutze derzeit nur einen Pinsel, will mir aber auch mal einen Blenderpinsel kaufen – Sind die Pinsel von ebelin zu empfehlen?

    30. Januar 2014 at 13:52
    • Reply Sally

      Jeder fängt doch meist klein an 🙂
      Also ich kenne natürlich nicht alle ebelin Pinsel muss aber sagen, dass ich sie nicht so gut finde. Sie nehmen die Farben nicht so schön auf und die Verarbeitung auf dem Auge ist nie so schön. Aber falls du erst mal testen möchtest, ob dir das überhaupt Spaß macht und wie du klar kommst ist es sicher ok. Aufrüsten kann man ja immer noch!

      30. Januar 2014 at 15:27
  • Reply kunterdunkle

    Ah, danke für die Übersicht =)
    Ich brauche auch noch unbedingt einen „richtigen“ Blenderpinsel, im Moment krücke ich mit meiner ebelin – Mischung ein bisschen umher…

    30. Januar 2014 at 12:54
    • Reply Sally

      Ja, da muss dann echt mal was her. Ich finde die ebelin leider nicht so rosig…
      Es gibt aber ja schon günstige Pinsel von anderen Marken und meist ist die Anschaffung ja für lange Zeit. Pinsel kauft man ja nicht jedes Jahr neu…

      30. Januar 2014 at 15:29
  • Reply Beauty Mango

    Ein sehr schöner Post 🙂 Ich liebe meinen 217er und habe ihn sogar doppelt, weil ich ihn einfach nur klasse finde! Als nächstes möchte ich mir Hakuhodo Pinsel zulegen, weil ich nur positives darüber lese.

    30. Januar 2014 at 11:50
  • Reply Steffi

    Also wenns ums Augen Make-Up geht benutze ich auch immer so 3-4 Pinsel und ich möchte meinen Blendepinsel auch auf keinen Fall mehr hergeben (auch wenn ich manchmal denke, ich bekomme das mit dem Verblenden immer noch nicht richtig hin 😀 ) Dafür habe ich mir dann auch letztes Jahr den 217er von MAC gegönnt, das ist dann aber auch mein teuerster Pinsel. Ansonsten habe ich einige von Zoeva, die ich wirklich sehr gern verwende. Liebe Grüße

    30. Januar 2014 at 10:34
  • Reply Lina

    Schöner Post!
    Ich war bisher zu geizig mir MAC Pinsel zu kaufen, und habe stattdessen das Zoeva Bamboo Set bei mir einziehen lassen 🙂

    30. Januar 2014 at 09:46
  • Reply Lena

    Ich nutze eigentlich auch nur die von dir gezeigten Pinselarten für ein AMU. Für den Eyeliner bevorzuge ich aber nicht die ganz abgeschrägten Pinsel, da komme ich besser mit den eher runden, spitzen klar. lg Lena

    30. Januar 2014 at 08:24
  • Leave a Reply