Follow:

Rezept Hähnchen – Quesadilla

Hallo Mädels,

normalerweise bin ich ja nicht so die Rezeptposterin, aber meinem Freund und mir hat es so gut geschmeckt, dass wir es direkt fotografiert haben und ich es euch mal zeigen möchte.

Ich muss dazu sagen, dass ich generell großer Fan von Wraps, Torillas und allem aus dieser Richtung bin. Die Chance war also sehr groß, dass es mir schmeckt.

Das schöne bei diesen Rezepten ist immer, dass man die Zutaten nach Belieben einfach ändern kann, da alles passt.

IMG_7300

Zunächst mal die Zutaten
(Die Angaben sollen für 4 Personen sein)

  • 200ml Saure Sahne
  • 1 Limette
  • 8 Weizentortillas
  • 200g Gouda oder was einem halt besser schmeckt
  • 400g Hähnchenfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 4 Tomaten
  • 1 Paprika

Wie man auf dem Bild sieht haben wir nicht nur Hähnchen, sondern auch Rindfleisch genommen, da mein Freund lieber Rind isst und ich lieber Hähnchen^^ Das ist halt das praktische, da man alles selbst bestimmen kann.

Als erstes nehmt ihr die Saure Sahen und vermengt sie mit dem Saft der Limette. Damit seid ihr dann schon fertig und könnt es zunächst zur Seite stellen.

IMG_7304

Dann geht es ans Schneiden.
Die Paprika und Zwiebeln in kleine Stücke schneiden und kurz anbraten, dass sie leicht gebräunt sind.

IMG_7319IMG_7321

Das gleiche macht ihr dann auch mit eurem Fleisch. Alles in kleine Würfel schneiden und kurz in der Pfanne anbraten. Mein Hähnchenfleisch habe ich mit Salz und Pfeffer etwas vorgewürzt. Mein Freund hat sein Rind so gelassen wie es war.

IMG_7314

Die Tomaten schneidet ihr auch in kleine Stückchen. Wir haben hier eh schon die kleinen Tomaten benutzt, daher war es nicht so viel Schneiderei. Aber hier kann man natürlich nutzen was man am liebsten mag.

Auch den Käse schneidet ihr dann in kleine Streifen. Alternativ könnt ihr hier auch geriebenen Käse nutzen, dann habt ihr diesen Schritt gespart.

Dann geht es auch schon ans belegen.
Wir haben es hier etwas vom Rezept abgewandelt und einen kleinen Löffel von der Sauren Sahne/Limettenmischung direkt auf die Weizentortilla gegeben als Unterlage. Dann mit Paprika, Zwiebeln, Tomate, Fleisch und Käse belegen.
Hier muss man etwas schauen, dass er nicht zu stark belegt wird, da man ihn ansonsten nicht gut zuklappen kann und auch in der Pfanne nicht richtig wenden.

IMG_7323

Nachdem ihr ihn belegt und zugeklappt habt geht es dann in die Pfanne. Schaut, dass etwas Öl in der Pfanne ist und wärmt ihn auf. Ich würde die Pfanne auf kleiner Stufe halten, da die Weizentortillas sehr schnell braun werden. Es reicht auch eine kleine Stufe, da ja bereits alles vorgebraten ist und eigentlich nur der Käse weich werden muss und die Tortilla warm und etwas knusprig.

Fangt also lieber auf kleiner Stufe an und stellt wenn nötig zum Schluss die Herdplatte etwas höher.

IMG_7324

Das war es dann auch schon. Zu dem Warp serviert ihr dann noch etwas von der Sauren Sahne und könnt ihn immer rein dippen. Ich war erst etwas skeptisch, ob die kalte Saure Sahne dazu schmeckt, aber es ist wirklich mega lecker!

IMG_7332IMG_7329

Uns hat es unglaublich gut geschmeckt und es geht auch recht fix. Das Schneiden nimmt am meisten Zeit in Anspruch, aber das anbraten aller Sachen geht recht fix, weil sie ja schon so klein geschnitten sind.

Ich stelle mir Champignons hierzu auch total gut vor. Das wird beim nächsten Mal getestet!

So und nun guten Appetit und viel Spaß beim nachkochen!

Unterschrift

Related:

Previous Post Next Post

6 Comments

  • Reply Beauty Mango

    woa sieht das lecker aus! Darauf hätt ich jetzt auch Lust!

    22. Oktober 2013 at 20:36
  • Reply Lena

    Das klingt aber sehr gut! Sieht lecker aus! lg Lena

    21. Oktober 2013 at 18:23
  • Reply Steffi

    Oh nein ich habe heut morgen um viertel vor sechs zu Letzt was gegessen, da ist dieses Rezept jetzt echt fies 😉 Das sieht so lecker aus und ich wäre auch für eine Variante mit Hähnchen und Champignons, muss ich echt mal nach machen 🙂
    Liebe Grüße

    21. Oktober 2013 at 16:07
  • Reply Yvonne

    Sieht superlecker aus und klingt auch so. Ich glaub ich weiß jetzt, was ich heute koche 🙂 Aber Tofu statt Hähnchen 😀

    21. Oktober 2013 at 14:17
    • Reply Sally

      Das ist halt echt der Vorteil, dass man alles mal so eben austauschen kann 🙂

      21. Oktober 2013 at 15:02
  • Reply Stef

    Ich nehme einmal mit Pilzen und scharf, okay?! 😉 Sieht superlecker aus <3

    21. Oktober 2013 at 09:36
  • Leave a Reply