Follow:

Kurzreviews Yves Rocher + Tarte

Hallo ihr Lieben,

ich habe mir überlegt eine Art Kurzreviews einzuführen. Manche Produkte möchte ich nicht einzeln oder so extrem im Detail vorstellen, so dass ein einzelner Post zu viel des Guten wäre.

Da kommen die Kurzreviews jetzt ins Spiel. Ich werde in dieser Kategorie immer so zwei bis vier Produkte zeigen und nur ein paar Worte dazu verlieren. Die Marken mixe ich wild, da ich ja nicht immer passend alles zu einer Firma nur habe. Dies soll auch nicht der Sinn der Sache sein. Falls ihr doch noch etwas wissen möchtet zu einem speziellen Produkt könnt ihr das dann gerne in die Kommentare schreiben und ich beantworte es dort.

Die Kategorie wird in diesem Post mit zwei Lidschatten von Yves Rocher und die smolder eyes von Tarte eröffnet.

Die beiden Yves Rocher Lidschatten wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.

Farblich liegen beide sehr in meinem Beuteschema.

Links: 31 Taupe Rosé und Rechts: 121 Violet Pop Mat
Preis: 13,90 Euro
Inhalt: 2,5g
Insgesamt gibt es 33 neue Farben.

IMG_5020

31 Taupe Rosé ist ein sehr schöner Lidschatten. Farblich sagt er mir sehr zu und auch die Qualität ist in Ordnung. Die Pigmentierung ist gut und die Textur ist schön kompakt.

Das ist bei 121 Violet Pop Mat leider nicht so. Die Pigmentierung ist sehr schlecht und die Textur sehr krümelig und bröselig. Man sieht dies schon am Swatchbild sehr gut.

IMG_5029

Das AMu war sehr mühselig zu schminken ,da ich Violet Pop Mat im Creasebereich auftragen wollte. Ich habe ellenlang schichten müssen, dass ich dieses Ergebnis hinbekommen habe. Daher war ich nicht wirklich zufrieden.

IMG_5058

Fazit: Taupe Rosé ist klasse, Violet Pop Mat eher der Flop! Jedoch muss ich sagen, dass ich sie vom Preis her viel zu hoch angesetzt finde. Da gibt es in günstigeren Preisklassen eindeutig vergleichbare oder sogar bessere Lidschatten.

Die Tarte Stifte habe ich Jule abgekauft, da sie diese nicht mehr wollte. Ich als kleiner Stiftfreak konnte dann nicht nein sagen, vor allem nicht bei den schönen Farben!

Die Stifte waren in einem Set, direkt noch mit einem Spitzer inklusive. Den Preis hab ich im Netz versucht zu finden und ich habe 39 USD gefunden.

Es gibt sie aber auch einzeln bei z.B. Sephora zu kaufen.

IMG_5387

Ash violet – gold – rainforest black – gunmetal – champagne

IMG_5395IMG_5400

Die Stifte sind cremig und lassen sich super auf das Auge auftragen. Ob nun als Base oder als Lidschatten machen sie sich absolut spitze auf dem Auge. Verblenden lassen sie sich gut, jedoch muss man dies schon ziemlich direkt nach dem Auftrag erledigen, da sie nicht ewig zum antrocknen benötigen.

Sie bleiben den ganzen Tag da sitzen wo man sie aufgetragen hat und creasen nicht. Ich empfehle aber trotzdem eine Base als Grundlage zu nutzen.

Fazit: Ein wirklich gelungenes Set mit tollen Farben und einer super Qualität. Ihr werdet die Stifte sicherlich bald in dem ein oder anderen AMu dann wiederfinden.

Wie gefällt euch die neue Kategorie? Finder ihr solche Kurzreviews interessant und ausreichend? Habt ihr ggf. Wünsche was ich noch dazu schreiben soll oder auch weglassen?
Bin auf euer Feedback gespannt!

Unterschrift

Related:

Previous Post Next Post

3 Comments

  • Reply shalely

    Mir reichen kurze Reviews auch völlig, wenn sie das wesentliche enthalten. 😀
    Diesen Taupeton finde ich auch sehr hübsch. ABER der Preis….uff!

    16. September 2013 at 01:33
  • Reply Jessica Türpe

    Ich mag solche Kurzreviews, vorallem wie du sie aufbaust: mit genügend Bildern von Swatches und als AMU.
    Zu den Produkten ist es natürlich schade, dass der eine Lidschatten so mager ist. Dafür sind die Tartestifte umso schöner im Ergebnis

    15. September 2013 at 12:15
  • Reply Lena

    Ich finde Kurzreviews oft ausreichend. Die Stifte sehen wirklich klasse aus! lg Lena

    15. September 2013 at 10:18
  • Leave a Reply