Follow:

Kochen mit Caro: Hello Fresh

Hey Mädels,

jaja, ich weiß – an diesem Hello Fresh Gedöns kommt man im Moment irgendwie nicht vorbei und jetzt auch noch hier. Aber ich hab die Box jetzt eben mal ausprobiert, also kann ich euch auch davon berichten, schad‘ ja nix.

Bestellt habe ich beim ersten Mal eine 5er Box für 2 Personen. Kostet eigentlich 49 Euro, aber dank Gutschein (guckt mal ans Ende des Blogposts) konnte ich bei der ersten Box 20 Euro sparen, hab also für 5 Gerichte für 2 Personen 29 Euro bezahlt.

Erstmal noch kurz was zur Hello Fresh Box an sich (für alle, die vielleicht doch noch nichts davon gehört haben):

Das Hello Fresh Team kreiert Rezepte, packt alle benötigten Zutaten in den jeweils benötigten Mengen für euch zusammen und liefert sie euch kostenlos in einem Zeitfenster von 5 Stunden nach Hause. Anhand der mitgelieferten Rezeptkarten könnt ihr dann ganz einfach die Gerichte zu Hause nachkochen.

Jeweils eine Woche vor Lieferung bekommt ihr per E-Mail die Menüvorschau und könnt euch online auch schonmal alle Rezeptkarten angucken.

Welche Gerichte haben wir diese Woche bekommen?

30995b56da9311e2904822000a1fc3ed_7Rosmarin Ofen-Hähnchen mit Süßkartoffeln, Zitrone und grünem Salat

hellofresh2Fladenbrot Pizza mit karamellisierten Zwiebeln, Tomaten und Mozzarella

hellofresh1Knusper-Auflauf mit Tortilla Chips, Avocado und Schmand

1ddcfb2ed9cd11e28d1922000aa8037d_7Rinder-Grill-Spieße mit Senf-Knoblauch-Marinade auf Langkornreis

Und die Zutaten für den Bio-Wiener Würstchen- Nudelsalat verfeinert mit Dill, Schnittlauch und grünen Bohnen haben wir anderweitig verwurstet (haha…), weil wir einfach nicht zeitnah dazu gekommen sind, den Nudelsalat zuzubereiten und die Bohnen, der Dill und Schnittlauch dann nicht mehr so richtig toll waren.

Mein Fazit?

Eine wirklich nette Idee und ganz schön sich zur Abwechslung mal keine Gedanken um „was essen wir morgen und was müssen wir noch einkaufen?“ machen zu müssen. Auf Dauer fühle ich mich dadurch aber zu sehr eingeschränkt. Gerade bei fünf Gerichten mussten wir jetzt zusehen, dass wir erstmal die fleischigen Sachen verkochen, da sich diese ja bekanntlich am kürzesten halten. Oder es gab Situationen, da wurden wir spontan zum Essen bei Freunden eingeladen und dann spuken einem so Gedanken wie „Hmm.. aber eigentlich haben wir ja noch das, das und das Gericht von Hello Fresh zu Hause, was wir kochen ‚müssen‘.“ durch den Kopf.

Die Sachen wirklich gut verpackt, mit reichlich Kühlakkus, alles kam frisch an, natürlich hatte die eine oder andere Tomate oder Zwiebel eine Druckstelle, aber gut, das passiert halt mal. Es fällt wirklich eine Menge Verpackungsmüll an. Den kann man zwar zu Hello Fresh zurückschicken, aber erst wenn man den Müll von 5 Boxen gesammelt hat. Wie ich das Ganze handhaben werde, weiß ich noch nicht genau.

Das Kochen geht wirklich einfach von der Hand, alles steht genau beschrieben auf den Rezeptkarten. Manche Gerichten gehen wirklich fix, andere brauchen etwas länger was Vorbereitung und eigentliche Garung betrifft. Die Rezeptkarten kann man sich prima abheften und die Gerichte ggf. nachkochen.

Die Verwaltung über das eigene Online Konto funktioniert einwandfrei. Man kann ohne Probleme von der 5er zur 3er Box wechseln oder die Daten eingeben, zu denen man pausieren möchte. Bei (wirklich) jeder Änderung im Konto bekommt man eine E-Mail und ist immer up to date (mir persönlich waren es zwischenzeitlich fast ein paar E-Mails zu viel).

Die Gerichte haben uns ausnahmslos alle gut gefallen. Unser persönlicher Favorit ist  das Rosmarin Hähnchen mit Süßkartoffeln und Salat und das wird definitiv auch nochmal nachgekocht. Wobei auch gerade mir die Fladenbrotpizza unglaublich gut geschmeckt hat. Mein Freund war zudem auch total begeistert von dem Knusperauflauf.

Die 5er Box war für uns definitiv zu viel. Wie ihr gesehen habt, kamen wir nicht dazu, wirklich alle Gerichte innerhalb von 5 Tagen zu verkochen und so vergammelten einige der frischen Zutaten (Kräuter etc). Wir kochen nicht jeden Tag bzw. schaffen wir es nicht, jeden Tag/Abend zu kochen, daher wird es echt schwierig, fünf festgeplante Gerichte innerhalb einer Woche „unterzubringen“

Wir werden uns die Box sicher nicht jede Woche kommen lassen, aber alle 2-3 Wochen so eine kleine 3er Box kann ich mir gut vorstellen. Letzte Wochen haben wir ausgesetzt. Diese Woche kommt auch schon unsere nächste Box, diesmal aber nur eine 3er Box. Die Gerichte klingen wieder sehr lecker und ich bin gespannt.

Und falls ihr die Hello Fresh Box jetzt auch mal ausprobieren wollt, bekommt ihr mit dem Code RZYSJS 20 Euro Rabatt auf eure erste Box (und ich bekomme eine 12 Euro Gutschrift für meine nächste Box). Und viele weitere Informationen findet ihr natürlich auch direkt bei Hello Fresh. Und falls euch interessiert, welche Gerichte es bis jetzt schon so gab, schaut mal auf der Facebook Seite von Hello Fresh vorbei, da seht ihr den Inhalt aller bisherigen Boxen.

Habt ihr die Hello Fresh Box schon ausprobiert? Oder wollt ihr sie gerne mal ausprobieren? Oder könnt ihr das alles eigentlich schon nicht mehr hören bzw. lesen ? 😉

Related:

Previous Post Next Post

1 Comment

  • Reply Lena

    Das sieht alles wirklich sehr lecker aus! Mir gefällt die Idee, aber ich finde es schon rel. teuer (ohne den Code). Außerdem muss man echt vorher überlegen, ob man die Zeit hat, alle Gerichte zu kochen. Aber jedenfalls muss man sich keine Gedanken machen und 1000 verschiedene Zutaten einkaufen. lg Lena

    7. Juli 2013 at 10:23
  • Leave a Reply