Follow:

Backspaß mit Anna & Caro – Teil 2: Beauty Blender Cake Pops

Hey Mädels,

ich hatte euch ja bereits hier schon erzählt, dass Anna und ich für den Geburtstag einer Freundin gebacken haben. Neben den Eulen Cupcakes eben auch Cake Pops. Wir dachten uns, es wäre eine prima Idee, das Innenleben der Cake Pops knalle pink einzufärben. Als ich dann auf instagram folgendes Bild postete und fragte, was wir da gerade wohl machen würden, verglichen viele diese kleinen pinken Bälle mit dem Beauty Blender.

a657db0e9cec11e2996f22000a1fbc6f_7

Hier nun also unser Rezept für essbare Beauty Blender 😉

Für etwa 45 Cake Pops braucht ihr…

für das Innenleben

* einen Kuchen vom Vortag (wir haben eine fertige Backmischung genommen)
* 200 – 250 g Frischkäse
* pinke Lebensmittelfarbe (z.B. von Wilton)

für das Icing

* 2 Handvoll Candy Melts (weiß oder pink z.B.)

für die Dekoration

* 40-50 Cake Pop Stiele
* alles mögliche Glitzer-/Streuzeug was ihr finden könnt

Bereitet am besten einen Abend vorher den Kuchen vor (wir haben den Kuchenteig direkt schon pink gefärbt), damit der komplett auskühlen kann. Schneidet alle knusprigen Kanten vom Kuchen ab, sodass wirklichnur fluffiger weicher Kuchen übrig bleibt. Zerbröselt diesen in eine Schüssel und gebt so viel Frischkäse dazu, bis ihr eine schöne gleichmäßige Masse habt, aus der ihr Kugeln formen könnt. Wenn ihr mögt, könnt ihr jetzt nochmal ordentlich pinke Lebensmittelfarbe dazugeben (so wie wir das gemacht haben).

Während ihr nun fleißig Kugeln formt, könnt ihr die Candy Melts schonmal langsam im Wasserbad schmelzen lassen. Solange die Candy Melts noch nicht komplett geschmolzen sind, stellt die Kugeln ruhig nochmal eine halbe Stunde bis Stunde in den Kühlschrank.

Jetzt nehmt ihr euch die Cake Pop Stiele, tunkt sie in das geschmolzene Icing und steckt sie dann etwa bis zur Mitte in einen Cake Pop Ball, stellt diesen auf den Kopf und macht das mit den weiteren einemillionhunderttausend Kugeln, die danach wieder für einige Zeit in den Kühlschrank wandern zum aushärten.

HXQMV6Qwqh9D0hM1livxSuYRrqL5Sc7-ev5UluLiwjs

Wenn nun die Cake Pop Stiele fest in den pinken Bällchen stecken, könnt ihr sie mit dem Frosting überziehen. Dazu haltet ihr die Schüssel mit den geschmolzenen Candy Melts etwas schräg und taucht euren essbaren Beauty Blender vorsichtig ein und dreht ihn. Entweder ihr überzieht eure Cake Pops komplett oder nur zur Hälfte (dann besteht allerdings die Gefahr, dass sie austrocknen und Risse bekommen, Deja-vu, hm?). Während das Icing noch nicht trocken ist, streut ihr Dekozeug eurer Wahl darauf.

k0la9TyRIznLExd5DKuAfoEjZ6ylIKKzqXDpFYr_Ubg

Zum Trocknen könnt ihr sie entweder in einen dafür vorgesehenen Cake Pop Ständer stellen oder aber in Steckmasse oder – so wie wir – in mit Zucker gefüllte Gläser.

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen!

signature

Related:

Previous Post Next Post

8 Comments

  • Reply carooolyne

    Die sehen toll aus!
    Liebe Grüße.

    24. April 2013 at 20:54
  • Reply Beauty Mango

    ahhh wie cool! Ich bin zu doof für Cake Pops -.-

    24. April 2013 at 13:29
  • Reply MissCocoGlam

    Mjam, die sehen wirklich *delicious* aus 🙂

    24. April 2013 at 10:27
  • Reply SweetCheeks

    die sind ja super lecker geworden… ich hab nie cake pops gemacht, aber jetzt hab ich total lust dazu 😀

    23. April 2013 at 21:52
  • Reply Tattoomodel-Rose

    Wow, die sehen sowas von Perfekt aus… ich kam immer noch nicht dazu welche zu machen.

    23. April 2013 at 20:18
  • Reply Lena

    Die sehen so toll aus! Muss ich glaube ich auch mal wieder machen! Das Vorschaubild in meinem Dashboard hat mich auch gerade an beauty blender erinnert und ich habe mich im ersten Moment gefragt, wie viele du wohl davon hast. *g* lg Lena

    23. April 2013 at 17:41
  • Reply Larissa Damm

    Die sehen ja lustig aus. Ein Hingucker bestimmt!

    23. April 2013 at 17:07
  • Reply Isa

    Ich hätte gerne ein paar ab hehe 🙂 sehen wirklich schön und lecker aus <3

    23. April 2013 at 16:06
  • Leave a Reply