Follow:

Nagelpflege + lackieren

Hallo Mädels,

es wurde bei unserer letzten Runde “Ratgeber” nach meiner Nagelpflege / Routine gefragt. Das ist gar nicht so leicht für mich zu beantworten, denn ich muss gestehen, dass ich jetzt nicht sonderlich meine Nägel regelmäßig pflege. Das liegt aber u.a. daran, dass ich meistens Gelnägel habe. Da fällt es meist flach…

P1110690

Natürlich möchte ich aber trotzdem beschreiben was ich mache, wenn ich kein Gel drauf habe.

1. Als erstes werden die Nägel auf die entsprechende Form und Länge gekürzt. Falls ihr dies mit einer Schere macht, schneidet den Nagel immer gerade ab, damit der Nagel an den Seiten nicht in die Haut einwachsen kann. Am besten ist jedoch das Kürzen mit einer Sandkorn- oder Glasfeile.

2. Schiebt die Nagelhaut vorsichtig nach hinten. Dies könnt ihr mit einem Rosenholzstäbchen machen. Diese gibt es in der Drogerie zu kaufen. Falls die Haut sehr fest ist könnt ihr diese mit etwas Creme oder mit einem Nagelhautentferner “einweichen”. So lässt sie sich besser verschieben. Schneidet die Haut auf keinen Fall ab. Sie dient zum Schutz und kann sonst verletzt werden, was schnell zu einer Nagelbettentzündung führen kann.

3. Als nächstes könnt ihr den Nagel mit einer Polierfeile oder Buffer zum glänzen bringen. Achtet darauf, dass ihr nicht zu viel an dem eigenen Nagel feilt.

4. Zum Schluss könnt ihr den Nagel mit einem Nagelöl oder einer Handcreme pflegen. Das Nagelöl reibt ihr am besten gut am Nagelbett ein.

Vom Prinzip her waren dies meine Schritte für die Pflege. Falls ihr aber eure Nägel danach lackieren möchtet lasst ihr den 4. Schritt weg, denn der Lack kann auf einem fettigen Untergrund nicht halten.

5. Tragt einen Unterlack auf. Nagellack kann gerne Verfärbungen auf dem Nagel hervorrufen, welche nicht sehr schön aussehen. Zudem werden mit dem Unterlack Unebenheiten und Rillen ausgeglichen.

6. Sucht euch euren beliebigen Farblack aus und tragt eine dünne Schicht auf die Nägel auf. Ich kenn es zu gut, vor allem, wenn man es mal eilig hat, dass man dann mit Pusten versucht den Trockenprozess zu beschleunigen, aber die im Atem enthaltene Feuchtigkeit verlangsamt nur den Trocknungsprozess. Greift dann lieber zu Trockensprays oder Quick Dry Lacken. Wenn nötig tragt ihr nach dem trocknen eine zweite dünne Schicht Lack auf.

7. Zum Abschluss könnt ihr noch einen Topcoat verwenden. Dieser verlängert etwas die Haltbarkeit. Vor allem habe ich gerne bei dunklen Lacken, dass der Lack z.B. beim hochheben von Blättern abfärbt und man Streifen auf dem Papier hat (kann man immer gut in den Ordnern auf der Arbeit sehen *g*). Dies wird durch den Topcoat aber auch verringert.

Generelle Tipps:

  • Wenn ihr den Nagellack entfernt, nutzt am besten einen acetonfreien und ölhaltigen Nagellackentferner. Dieser trocknet die Nägel nicht so stark aus. Bei der Entfernung reibt mit dem Pad vom Nagelbett nach vorne zur Spitze hin, damit sich keine Nagellackreste unter das Nagelbett schieben können.
  • Achtet auf eure Ernährung. Die Nägel zeigen sehr schnell, wenn es Mangelerscheinungen oder Krankheiten gibt.
  • Wenn ihr mit starken Reinigern arbeitet ist es am besten Handschuhe zu tragen. Mache ich leider auch viel zu selten.
  • Falls ihr doch mal Verfärbungen auf dem Nagel habt, durch Nagellack oder auch Rauchen, könnt ihr mit einem Zitronenbad nachhelfen. Dies kann jedoch mehrere “Sitzungen” benötigen, je nachdem wie stark die Verfärbung ist.
  • Nagelhärter sollte ihr nur eine kurze Zeit einsetzen. Die enthaltenen Stoffe helfen den Nagel zu verstärken, verursachen aber auf die Dauer trockene und brüchige Nägel. Der Hinweis steht auf einigen Produkten (in Kleingedruckt) drauf.
Wie sieht eure Nagelpflege aus? Haben euch meine kleinen Tipps noch etwas geholfen?

Unterschrift

Related:

Previous Post Next Post

10 Comments

  • Reply Yvonne

    tolle tipps!
    ich muss sowas nie machen, da ich ja auch gelnägel habe, aber manchmal finde ich das richtig schade denn es gibt so viele schöne tiegelchen und fläschen für die nagelpflege….

    liebe grüsse

    29. Februar 2012 at 19:49
  • Reply My Bathroom/Wardrobe Is My Castle

    Sehr gutes Posting vielen lieben Dank dafür!
    Liebe Grüße.

    29. Februar 2012 at 14:00
  • Reply Sally

    Ich habe jetzt keine spezielle Marke auf die ich schwöre, aber P2 oder essence werden sicherlich schon gute Unterlacke im Sortiment. Vor allem liegen sie auch preislich im Rahmen. 🙂

    28. Februar 2012 at 20:40
  • Reply Sally

    Danke schön!

    28. Februar 2012 at 20:37
  • Reply Saendra

    Liebe Sally,
    das sind einige sehr nützliche Tipps!
    Vor allem der letzte Punkt, dass man Nagelhärter nicht zu lange benutzen soll.
    Ich habe Nagelhärter benutzt und nach einer gewissen Zeit wurden die Nägel immer schlimmer.
    Ich konnte sie jeden Tag "spalten" und eine weitere Schicht abziehen. Das war furchtbar.
    Dann habe ich nachgelesen und festgestellt, dass ich zu schräg feile. Seit dem ich meinen Nägeln etwas Ruhe gönne und nur noch gerade feile, geht es ihnen wieder einigermaßen gut. Und den Härter benutze ich auch nicht mehr.
    Ich benutze jetzt nur noch sporadisch einen Unterlack für brüchige Nägel.

    Welchen Unterlack würdest du denn empfehlen, wenn es kein Härter sein soll?

    Viele Grüße!
    Saendra

    28. Februar 2012 at 18:20
  • Reply Pinky´s Welt

    Hallöchen ich habe dir heute einen Award verliehen.
    Zu sehen auf http://pinkys-welt.blogspot.com/2012/02/award.html

    Herzlich Grüße

    28. Februar 2012 at 18:15
  • Reply Choco Crêpe

    Super zusammengetragen, die wichtigsten Tipps 🙂 Toller Post! LG nici

    28. Februar 2012 at 17:51
  • Reply Beauty Lounge

    Wirklich sehr schöne Tipps. ;*

    28. Februar 2012 at 16:41
  • Reply Coladewe

    Meine Nagelpflege ist quasi nicht vorhanden…
    Feilen klar und ab und zu vielleicht Polieren, ggf. auch Nagelöl, dass war es aber auch schon.
    Bei mir auf Arbeit gibts auch diverse Spuren von mir in einigen Ordnern 😀

    28. Februar 2012 at 16:39
  • Reply pinkiglam

    Ahh ich will auch so eine Handcreme in seifenspender form =(
    wo krieg ich sowas in der schweiz

    kiss
    analin

    28. Februar 2012 at 16:32
  • Leave a Reply